05631 5065-400

Herausforderung Demenz

Demenzkranke Frau

Zu erleben, wie sich ein an Demenz erkrankter, geliebter Mensch mehr und mehr verändert, tut weh. Jeden Tag aufs Neue. Sind es anfangs die kleinen Dinge des Alltags, die Unterstützung verlangen, kommt irgendwann der Moment, in dem man sich eingestehen muss, dass es so nicht weiter geht. Dass man allein oder auch verteilt auf mehrere Schultern nicht mehr ausreichend helfen kann und dass die eigene Belastungsgrenze längst überschritten ist. 

Kommen Sie in dieser schwierigen Situation mit Ihren Sorgen und Nöten zu uns. Gemeinsam finden wir eine für alle Beteiligten tragbare Lösung: durch eine stunden- oder tageweise Unterbringung in unserer Tagespflege Haus am Kniep oder die Aufnahme in unser Haus am Nordwall. 

Wir lassen Sie nicht allein

Speziell ausgebildete Pflegekräfte sorgen in beiden Einrichtungen für einen strukturierten Tagesablauf und anregende Beschäftigungen, die der individuellen Biografie und den persönlichen Fähigkeiten der Erkrankten entsprechen. 

Lebensqualität, Selbstbestimmung und Teilhabe spielen bei uns eine zentrale Rolle. Auch um den Angehörigen und Freunden zu helfen, die übrigens jederzeit und so lange sie wollen, bei ihren Lieben sein dürfen.

Denn: Wir lassen Sie beim „Vergessen“ nicht allein, sondern geben all unser Wissen und unsere ganze Fürsorge, diese Lebensphase zu einer erfüllten und physisch wie psychisch verkraftbaren zu machen.

Geschützter Pflegebereich Demenz

Der im September 2018 eröffnete geschützte Pflegebereich Demenz im Haus am Nordwall ist die erste und einzige stationäre Einrichtung für demenziell erkrankte Senioren in Korbach und Umgebung.
Ein Leuchtturmprojekt, das mit neuen Konzepten und vielseitigen Möglichkeiten, Senioren mit Demenz ein glückliches und selbstbestimmtes Leben ermöglicht - an einem Ort an dem sie sich zuhause fühlen.

Nähere Informationen finden Sie Initiates file download hier

Schwarzweißes Fotoalbum
Ältere Frau beim Puzzeln